Herzensliste Challenge 2014

Da ich es bisher selten geschafft habe, mich an in einer von Raketenrauch geschwängerten Nacht vorgenommene Vorsätze zu halten, lasse ich seit ein paar Jahren zu Silvester maximal die vergangenen 12 Monate Revue passieren und nehme mir für das neue Jahr nichts konkretes vor.

Als ich die Tage zufällig über einen Beitrag im Blog von Frau Dingens gestolpert bin, habe ich mich von ihrer Idee einer Herzensliste statt Vorsätze für 2014 anstecken lassen. Statt sich ausschließlich mit Vorsätzen zu befassen, die alle die Überwindung des eigenen Schweinehundes zur Bedingung haben (ich nehme ab, esse weniger Schokolade, versuche weniger Geld auszugeben, usw. usf.) oder nahezu unmöglich sind (Gewichtsreduktion, Schokoabstinenz, Sparsamkeit), sollte man (frau) sich für das neue Jahr Dinge vornehmen, die man (frau) schon lange machen wollte… Herzenswünsche sozusagen. Einzige Bedingung: Sie sollten auch erfüllbar sein.

Eine super Idee, wie ich finde, und daher schließe ich mich dieser Challenge an! Hier also meine Herzensliste für 2014:

1. 8 Stunden am Stück schlafen.
2. Wieder mehr Kreativität zulassen.
3. Neue Flecken von Deutschland erkunden.
4. Mal wieder nach Berlin fahren und alte Freunde wieder treffen.
5. Einem Chor beitreten.
6. Bücher vom to-be-read-Stapel lesen.
7. Ein Musical besuchen.
8. Unseren niederländischen Nachbarn besuchen.
9. In den Zoo gehen.
10. Tanzen gehen!
11. Ein PC-Rollenspiel spielen.
12. Mir ein Paar Schuhe von Think! zulegen.
13. Einen Fremdsprachkurs belegen.
14. Das Fotoalbum für unsere Tochter anfangen.
15. Ein Wohnortswechsel.
16. Wieder Kontakt zu meiner ehemaligen Gastfamilie in den USA aufnehmen.
17. Zufrieden sein.
18. (To be continued)

Und da es meine Herzensliste ist, erlaube ich mir auch, sie bei Bedarf anzupassen.
Ich werde gern über Änderungen und Erfolge berichten. Bin gespannt, wie mein Resümee Ende des Jahres ausfällt.

Und wie sieht eure Herzensliste aus?

Advertisements

7 thoughts on “Herzensliste Challenge 2014

  1. Tolle Liste!
    Ich bin gespannt, was du alles “schaffst”.

    Nr. 1 ist eine super Idee. Steht bei mir auch ganz oben. Ansonsten möchte ich ganz viel mit meinem Kleinen (4 Monate) erkunden.

  2. Also ein PC-Rollenspiel spielen? An was hast du da so gedacht? Mehr Adventure oder darf es auch point and click sein? Da habe ich nämlich echt ein paar richtig gute Ideen 🙂

    • Mir kommt es vor allem auf eine interessante Story an. Rätsel sind auch ok (haben ja viele Point&Click-Games), aber wenn’s zu schwierig wird, schrecke ich auch vor Lösungen nicht zurück. 😉 Meist spielte ich Adventures, weil mich die Grafik anspricht und ich gerne Held gegen Monster bin (Diablo lässt grüssen). Mein Hauptproblem ist eher, dass mein Mann PC-Spiele für die größte Zeitverschwendung seit Erfindung des Computers hält… Achja, diese Diskussionen… Mal sehen. 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s