{Rezept} Kleines Buffett für die Zweisamkeit zwischendurch

Silvester haben wir sehr ruhig verbracht. Mein Mann hatte Feiertagsdienst und so wie es aussah war vor 20 Uhr nicht mit ihm zu rechnen. Die Mausemaus hatte einen gemeinen Schnupfen (Kennt ihr auch diesen hartnäckigen klebrigen Schnodder, den man nicht mal rausgesaugt bekommt und man am liebsten die ganze Zeit mitschniefen möchte, damit das Kind endlich wieder Luft bekommt? Aber das ist unappetitlich und hier geht’s schließlich auch um ein paar Rezepte…) und obwohl sie bereits seit 18.30 Uhr in ihrer Wiege schlummerte, konnte niemand vorhersagen, wie lange diese Pause dauern würde. Also habe ich mir schon im Vorfeld überlegt, mit welchen kulinarischen Kleinigkeiten ich meinen Mann zum Jahreswechsel überraschen könnte. Die Zubereitung musste einfach, jederzeit zu unterbrechen sein und durfte keine langen Back- oder Kühlzeiten benötigen. Obwohl (oder gerade weil?) mein Mann in die Vorbereitungen hereinplatzte (die Überraschung mit einem nett gedeckten Tisch war dahin), die Mausemaus nach einer Stunde Schlaf vor Röcheln nicht mehr ein noch aus wusste und ich ahnte, dass ich mich weit vor Mitternacht bereits im Bett mit der Hand an der Wiege (ist das nicht ein Filmtitel?) befinden würde, kann sich unser Zweisamkeitsbuffett durchaus sehen lassen (Mausemaus knabberte währenddessen auf ihren Hirsekringeln rum). Dazu gab es alkoholfreien Sekt (ist eh nicht wirklich mit Sekt vergleichbar, eher mit alkoholfreier Weinschorle).

image

Kleines Buffet für Zwischendurch

 

Rote Beete Salat
Eine Packung bereits gekochte, eingeschweißte Rote Beete (in der Gemüseabteilung des Supermarkts eures Vertrauens) in mundgerechte Stifte oder Würfel schneiden mit Saurer Sahne oder Schmand-Joghurt-Mischung und etwas Salz dressieren (gibt’s das Wort in dem Zusammenhang überhaupt?).

Käsestangen
Eine Scheibe angetauten Blätterteig in daumenbreite Streifen schneiden (bei mir wurden es acht Streifen), die Streifen vorsichtig zwischen Daumen und Zeigefinger etwas platt drücken (alternativ den Blätterteig vorher mit der Teigrolle anwalzen) und mit entsprechend breiten Streifen Schnittkäse belegen. Vorsichtig eine Locke drehen. Bei 200℃ (Ober-Unterhitze) im vorgeheizten Ofen für 10 Minuten oder bis zur gewünschten Bräunung auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech backen.

Teufelseier
Zwei hartgekochte Eier halbieren. Das Eigelb vorsichtig herausheben und nach Wunsch würzen, so dass eine Art Paste entsteht (wir hatten noch grobkörnigen Senf, dänische Remoulade und Schnittlauch). Die Masse wieder in die Eihälften füllen.

Schnittchen
Ich habe einfach etwas Baguettebrot und ein Aufback-Giabatta in Scheiben geschnitten und mit Italienischem Schinken, gekauftem Tomaten-Bruschetta und Sardelle-Ei-Schnittlauch belegt.

Süße Blätterteigtaschen
Eine Scheibe angetauten Blätterteig in vier Dreiecke schneiden. Jeweils mit Schoko-Aufstrich und Marzipan bestreichen bzw. belegen. Die Dreiecke zusammenklappen, die Ränder andrücken und mit Milch bestrichen zusammen mit den Käselocken backen.

Dazu gab es noch Weintrauben und Käse (wir hatten gerade Rotschimmel- und Blauschimmel-Weichkäse, sowie Bio-Karotten-Käse im Kühlschrank).

Alle Rezepte ergeben ungefähr die Menge für 2 – 3 Personen, lassen sich aber ganz einfach entsprechend einer grösseren Personenanzahl erweitern.

Viel Spaß beim Nachkochen und eurer nächsten Zweisamkeit!

Advertisements

One thought on “{Rezept} Kleines Buffett für die Zweisamkeit zwischendurch

  1. Pingback: {Rezept} Nachtrag – Pimp my Käsestange | Mama, Frau und Mensch - Blog

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s