{Rückblick} Wir sind schwanger!

Eines Tages war es also bei mir so weit: Ich hielt einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand. Dieser Tag im September hatte bescheiden angefangen und nun plötzlich, blau auf weiß, war ich schwanger. Nicht, dass ich nicht wußte “wie das nur passieren konnte!”, darüber war ich mir schon im Klaren. Immerhin hatte ich im August meine Pille abgesetzt (“Meine Eierstöcke müssen ja erst wieder in Fahrt kommen, nach all den Hormonpillen…”), aber ehrlich gesagt, hatte ich nicht damit gerechnet, dass bereits der erste Eisprung zu einer Schwangerschaft führen würde. Ich fühlte mich fast ein wenig überrumpelt. Mein Mann (verheiratet waren wir da noch nicht) würde über alles glücklich sein, das wußte ich. Leider war er gerade nicht zuhause, sondern unterwegs nach Dänemark und höchstwahrscheinlich gerade im Auto, so schickte ich ihm ein Foto als Nachricht:

Eine eindeutige Nachricht.

Natürlich rief er bald an und freute sich riesig (allerdings fragte er trotzdem sicherheitshalber nach, ob er die Nachricht auch wirklich richtig verstanden hatte). Er würde allerdings erst in ein paar Tagen wieder zuhause sein… Da meine Periode noch nicht lang genug überfällig war, und ein Termin bei der Frauenärztin erst in der darauf folgenden Woche vereinbart wurde, wäre mein Mann also rechtzeitig zurück, um zu diesem ersten Termin mitkommen zu können.

Ich blieb vorerst allein mit meinen Gedanken. Wußte nicht, ob ich weinen, lachen oder beides gleichzeitig tun sollte. Immerhin änderte sich eben mein Leben. Ich wollte Kindern, mindestens zwei. Aber als es dann wirklich soweit war, wurde mir plötzlich die Verantwortung bewußt, die ein Kind bedeutete… Ich konnte niemanden anrufen, weil ich erst den Arzttermin abwarten und, da ich in Babydingen sowieso leicht abergläubig bin, erst im dritten Monat die frohe Botschaft in die Welt hinaus tragen wollte…

Ehrlich gesagt, kann ich mich an die Tage zwischen positivem Test und Arzttermin gar nicht mehr richtig erinnern.

Der Termin bei der Frauenärztin brachte dann Gewissheit: Wir waren schwanger! Und wie! Dieser kleine Zellhaufen, den man im Ultraschallbild sah, pulsierte bereits… ein winziges Herz hat bereits angefangen zu schlagen…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s